Partielle Prothese Bei Zahnverlust sollten Sie nicht lange warten, um die Lücke(n) zu schließen. Mit jeder Lücke verändert sich die Stellung und Kaudruckbelastung der übrigen Zähne und damit der Kieferknochen, was zu Beschwerden und weiterem Zahnverlust führen kann.   Kunststoffprothese - die Basis besteht aus Kunststoff, Halt findet die    Prothese durch Drahtklammern an den Restzähnen - sie ist nur eine Übergangslösung Modellgußprothese - Standardversorgung bei teilweisem Zahnverlust - die Basis besteht aus Metall und Kunststoff, die    Restzähne werden von gegossenen Klammern umfaßt - Nachteil: die Klammern können die Verankerungszähne    schädigen und liegen z. T. im sichtbaren Bereich
Totale Prothese mit Kunststoffbasis - Standardleistung bei unbezahntem Kiefer - Halt findet die Prothese durch Saugkraft,    abhängig vom Knochenlager - regelmäßige Kontrollen und Unterfütterungen    verringern die Bruchgefahr mit Metallbasis - stabilere Basis, dadurch besteht kaum Bruchgefahr - Materialstärke im Gaumenbereich ist geringer mit Gitterbasis - die Bruchgefahr wird durch das gegossene Gitter    stark reduziert - das Metall ist vollständig von Kunststoff umschlossen
Dental Labor Herzog-Gentzsch - Parkstraße 3 - 09599 Freiberg E-Mail: herzog-gentzsch@t-online.de
Tel. 03731 / 34 74 3 Fax: 03731 / 33 74 4
herzog - gentzsch herzog - gentzsch
Ihr Meisterlabor aus der Silberstadt